Salzzimmer

Salzzimmer

Salzzimmer

Die Idee, eine Salzkammer therapeutisch zu nutzen, kommt ursprünglich aus Osteuropa. Im 19. Jahrhundert machte man die Beobachtung, dass Arbeiter in polnischen Salzbergwerken seltener an Erkrankungen der oberen Atemwege litten als Angehörige anderer Berufsstände. Der polnische Arzt Feliks Boczkowski, der das Salzbergwerk Wieliczka betreute, dokumentierte dieses Phänomen erstmals 1843, woraufhin die ersten Kuranlagen vor Ort entstanden.

In denjenigen osteuropäischen Regionen, wo es sowohl natürliche Karsthöhlen als auch zahlreiche Salzstollen und Salzbergwerke gibt, entstanden seit den 1950er Jahren Therapiezentren für Asthmatiker, außer in Polen insbesondere auch in der Slowakei sowie in der Ukraine. Für Patienten mit Atemwegserkrankungen sind die wichtigsten Parameter des heilenden Hölenklimas das natürliche Salz￾Aerosol,eine niedrige Luftfeuchtigkeit und eine entsprechend hohe Konzentration von negativ geladenen İonen. Die physiologische Wirksamkeit der atmungshygienischen und Sanatorischen Heilung-bzw. Rehabilitationsmetode ist wissenschaftlich belegt.

Mit einer Kur in MERADAFERİENDORF&GESUNDHEİTSZENTRUM Können folgende Krankheiten günstig beeinflusst werden.

Broncialasthma, Chronische Bronchitis, Lungenbleahungen, Chronische Lungenentzündung, Keuchhusten-Rekonvaleszens.