Sauna

Sauna

SAUNA

MERADA FERİENDORF&GESUNDHEİTSZENTRUM, Ein Aufenthalt in der Sauna tut sowohl dem Organismus als auch der Seele gut. Die angenehme Wärme, die den ganzen Körper wohlig durchflutet hilft uns, Giftstoffe und Stoffwechselschlacken rascher wieder loszuwerden. Diese Wärme hilft uns aber auch, ganz schnell aus dem Alltags-Streß auszusteigen und uns geistige Erholung zu vermitteln.

Wer an Rückenverspannungen und Rückenschmerzen leidet, der sollte sich die meiste Zeit in der Sauna auf den Bauch legen. Dann strahlt die Hitze von der Saunadecke direkt auf den Rücken ab. Und dort kommt es dann sehr rasch zu einer entspannenden Wirkung auf die Rückenmuskel und auf die Seele. Man sollte allerdings nicht die ganze Zeit in der Sauna liegen, sondern sollte sich zwischendurch auch immer wieder aufsetzen. Das ist wichtig für den Kreislauf.

Wer an Akne leidet, sollte regelmäßige Saunabesuche einplanen. Die Hitze öffnet weit die Hautporen,die von Talg verstopft sind. Und das ist für den Heilungsprozess wichtig.

Rheumatische Beschwerden können in der Sauna erheblich gelindert werden. Wirbelsäuleprobleme bekommt man bei regelmäßgen Besuchen in der Sauna schneller und besser in den Griff.

Gelenksverletzungen, Verstauchungen und Prellungen heilen schneller. Durchblutungsstörungen können verbessert werden, ausgenommen Venenleiden. Mit Erkrankungen der Venen darf man nicht in die Sauna.Die Sauna￾Hitze wirkt sich positiv auf Herz und Kreislauf aus.Es gibt spezielle Arten von Bluthochdruck, die durch regelmäßiges Saunieren erfolgreich bekämpft werden können. Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber,der die Ursache Ihres Bluthochdrucks kennt. Es ist auch ganz logisch, warum die Sauna für viele Bluthochdruck Patienten gut ist. Durch die Hitze werden die arteriellen Blutgefäße stark erweitert. Und dadurch sinkt der Blutdruck.Nervosität und Streß kann man mit einem Saunabesuch hervorragend abbauen.

Viele Asthmakranke vertragen die trockene Saunaluft erstaunlich gut und bleiben bei regelmäßigen Sauna-Besuchen meistens vor weiteren,starken Anfällen verschont.

Ein weiterer Vorteil des Saunieren ist die positive Wirkung auf Schlafstörungen, die durch Streß, Nervosität und Ruhelosigkeit ausgelöst werden. Die wohlige Erschöpfung nach dem Schwitzen fördert das schnellere Einschlafen und das feste Durch-schlafen. Wer abends in die Sauna geht und nachher einschläft, fühlt sich am nächsten Morgen besonders ausgeruht und frisch..