Türkischer Hamam

Türkischer Hamam

Türkischer Hamam

Der Ursprung der Hamamkultur findet sich im Orient und hat sich über Jahrtausende entwickelt. Der Hamam ist eine Weiterentwicklung des griechisch-römischen Bad, das die Byzantiner benutzt habenByzantiner benutzt haben.

Ein Hammam wird traditionell übrigens nicht nur zum Reinigen des Körpers und zur Entspannung genutzt, sondern dient vor allem auch als Kommunikationstreffpunkt. In einem Hammam kann in entspannter Atmosphäre geklatscht und getratscht werden.

Der Besuch eines türkischen Damfbad kann das subjektive Wohlbefinden erhöhen, kann Muskelverspannungen entgegenwirken und regt die Durchblutung der Haut an. Die Hautalterung wird verzögert.

Wer Gesundheitliche Probleme hat, sollte zu heisses Baden vermeiden.